Gestische Malerei

Ein Gemälde, das meine Fantasie anregt: Erkundungen im Weltall

Acryl auf Papier

Bewegung im Universum – wie wäre es, wenn ich mich dort bewegen würde? Im dargestellten All scheint es vorgegebene Bewegungslinien zu geben; wie auf einer Karte sehe ich Wege, Stationen, Kreuzungen. Durch einen solchen Plan ist eine bewusste Fortbewegung möglich. Meine Neugierde ist geweckt: es ist spannend, so viele Bewegungsmöglichkeiten ergreifen zu können! Werde ich Fremden begegnen?

Ich erahne die Macht der Elemente. Spürbare Turbulenzen und Ungewissheit können mein Interesse an Erkundungen nicht zurückdrängen. Wenn das Bild nur einen Ausschnitt mit Wegen im All zeigt – wie setzten sich die Wege über das Bild hinaus fort? Linien führen Richtung Rand – wohin? In diese Unbestimmtheit will ich nicht gehen. Gibt es Sackgassen oder Irrwege? Ich sehe Licht und Schatten, helle und dunkle Farben. Es reizt mich, durch die gelbe Zone hindurchzugehen; der grün- gelbe Sektor scheint mir eine ruhige Zone zu sein.

Im Zentrum ist ein Kreuz, von dem Licht ausgeht, das Begrenzungen aufhebt. Gibt es weitere Zentren, die ich nicht sehe, nicht sehen kann? Sind sie Teil einer unvorstellbaren Unendlichkeit? Würde eine Rückkehr zur Erde von dort aus möglich sein?

Elke Kaika